Fachseminare 2019

Fachseminare 2019

Erstmalig bieten wir Fachseminare und eine Supervisionsgruppe zum Thema

“Hundgestütztes Arbeiten

Detaillierte Informationen in unserem Flyer: Hundgestütztes Arbeiten Fachseminare 2019

Supervision für Fachkräfte der tiergestützten Interventionen

Leben mit Tieren e.V. bietet hier zusammen mit der erfahrenen Supervisorin Bettina Kielhorn die Möglichkeit zur Reflexion der eigenen tiergestützten Praxis. Kommen Sie mit anderen Fachkräften zusammen und besprechen Sie ihre Praxiserfahrung im Bereich der tiergestützen Interventionen. Sie können Ihre eigenen Fälle einbringen. Die Treffen bieten Ihnen die Möglichkeit:

  • Ihre eigene Rolle als Fachkraft zu reflektieren
  • Handlungsunsicherheiten und Handlungsmöglichkeiten in einem geschützten Rahmen zu reflektieren
  • Rückmeldungen und alternative Sichtweisen zu ermöglichen

Die Gruppe umfasst maximal 8 Teilnehmer_innen.

Supervisorin: Bettina Kielhorn (Dipl. Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Supervisorin, Familientherapeutin, HSF-Beraterin, Fachkraft für tiergestützte Intervention (ASH), Traumatherapeutin)

Termine: 12.06.,10.07.2019, jeweils von 17.00-19.00 Uhr

Teilnahmegebühr: 40,00 € pro Termin (120,00 € insgesamt)

Ort: Beratungsstelle Gegenwind, Bredowstraße 36, 10551 Berlin

Anmeldeschluss: 01.06.2019 (Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen)

Bitte melden Sie sich unter: fachseminare@lebenmittieren.de an.

Tierschutz – Wohlbefinden des Hundes im Einsatz steigern

Im Seminar werden die Grundlagen zur Stresserkennung bei Hunden gelegt, Situationen besprochen, die für Hund und Halter_in belastend werden könnten und individuelle Lösungswege  erarbeitet, um beiden zu helfen.

Die Teilnehmer_innen haben die Möglichkeit sich aktiv einzubringen, um z.B. die Einsätze zum Wohle des Hundes auszurichten und zu planen und ihrem eigenem Tier geeignete Möglichkeiten zu schaffen, sich zwischenzeitlich zu entspannen.

Nach dem theoretischen Teil können einzelne Hunde der Teilnehmer_innen vorgestellt werden, an denen Empfehlungen praktisch umgesetzt und demonstriert werden.

Das Seminar kann im Rahmen einer Fortbildungspflicht von Veterinärämtern anerkannt werden. Die Anerkennung durch den Bundesverband für tiergestützte Interventionen ist beantragt.

Zielgruppe: Erfahrene Mensch-Hund-Teams als auch Personen, die erst noch den richtigen Einsatz für ihren Hund finden möchten.

Dozentin: Elena Maria Kaschubat-Dieudonné (Tierärztin mit Zusatzbezeichnung Tierverhaltenstherapie, langjährige Prüferin für Therapiebegleithunde, Fachkraft für tiergeschützte Interventionen )

Termin: Sa: 13.07.2019 (10.00-17.00 Uhr)

Ort: Wannsee-Schulen e.V., Zum Heckeshorn 36, 14109 Berlin

Teilnahmegebühr: 225,00 €, für Mitglieder: 112,50 €

Anmeldeschluss: 13.06.2019 (Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen)

Bitte melden Sie sich unter: fachseminare@lebenmittieren.de an.

Tiergestütztes Arbeiten mit Hunden in der Kinder- und Jugendarbeit

Das Seminar wird einen Einblick in Chancen und Möglichkeiten sowie  Risiken und Grenzen aktiver und passiver tiergestützter Arbeit im Bereich von pädagogisch begleiteter (Freizeit-) Arbeit aufzeigen, z.B. in der offenen Kinder und Jugendarbeit sowie von Hilfen zur Erziehung (Einzelfallhilfe, Soziale Gruppenarbeit, Wohngruppen).

Beleuchtet werden die notwendigen Rahmenbedingungen, wie: Räumlichkeiten, Hygiene, Finanzierung, Konzept usw. Eine bunte Mischung von Praxisbespielen und praktischen Anregungen werden den Tag abrunden. Dazu werden beispielsweise vorgestellt:

  • Planung und Durchführung eines Hundeführerscheins für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen
  • Gestalten und Umsetzen verschiedener Lerneinheiten für beeinträchtigte Kinder in der Einzelfallhilfe
  • (Vor) lese Hunde in der Sozialen Gruppenarbeit

Die Teilnehmer_innen können sich durch Fragen und gemeinsamen Austausch aktiv in das Seminar einbringen.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte und Interessierte die schon tiergestützt arbeiten oder es zukünftig vorhaben.

Dozentin: Christiane Friese (Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin, seit 27 Jahren in der offenen Kinder und Jugendfreizeitarbeit tätig, seit 2001 in Leitungsfunktion, Fachkraft für tiergestützte Interventionen (ASH))

Termin: Sa: 28.09.2019 (10.00-17.00 Uhr)

Ort: Wannsee-Schulen e.V., Zum Heckeshorn 36, 14109 Berlin

Teilnahmegebühr: 225,00 €, für Mitglieder: 112,50 €

Anmeldeschluss: 30.08.2019 (Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen)

Bitte melden Sie sich unter: fachseminare@lebenmittieren.de an.

Grundlagen der hundgestützten Interventionen bei Menschen mit Traumafolgestörungen

Zusammen mit weiteren Beratungsformen können hundgestützte Interventionen sehr gewinnbringend für die professionelle Arbeit bei Menschen mit Traumafolgestörungen sein.

Die Anwesenheit eines Hundes fördert die sozialen und interpersonellen Interaktionen. Erfolge gibt es bei Traumafolgestörungen wie z. B, Depressionen, Suchterkrankungen, Ängsten und Zwängen. Somatische wie psychosomatische Störungen können gebessert werden. Der Einsatz des Hundes bei Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) kann hilfreich sein, um vorsichtig traumabezogene Emotionen zuzulassen, ohne den kognitiven Schutz aufgeben zu müssen. Kontakte zwischen Berater_in/Therapeut_in und Klient_in können mit Hund schneller und intensiver werden. Folgende Themen werden angesprochen:

  • Kurze Einführung: Trauma
  • Kurze Einführung: Traumfolgestörungen
  • Fallbeispiele mit praktischer Umsetzung
  • Praktische Übungen mit Hund und Mensch
  • Einzelarbeit in der Beratung und Hund
  • Gruppenarbeit und Hund

Dozentin: Bettina Kielhorn (Dipl. Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Supervisorin, Familientherapeutin, HSF-Beraterin, Fachkraft für tiergestützte Intervention (ASH), Traumatherapeutin)

Termin: Sa/So: 23.11.-24.11.2019 (10.00-17.00 Uhr)

Ort: Beratungsstelle Gegenwind, Bredowstraße 36, 10551 Berlin

Teilnahmegebühr: 288,00 €, für Mitglieder: 144,00 €

Anmeldeschluss: 25.10.2019 (Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen)

Bitte melden Sie sich unter: fachseminare@lebenmittieren.de an.


Berufsbegleitender Zertifikatskurs “tiergestützt und tiergeschützt”

Die Alice Salomon Hochschule Berlin beitet in Kooperation mit Leben mit Tieren e.V. folgenden berufsbegleitenden Zertifikatskurs an:

Beginn: April 2019 und November 2019, weitere Durchgänge in 2020 werden gerade geplant.

Hier finden Sie weitere Informationen.